Magic - die Planeswalker ( Weltenwanderer )


Die Planeswalker sind ein relativ neuer Typ bei Magic ( Lorwyn (Okt. 2007) und Shards of Alara ( Okt. 2008 )).

Wie alle anderen Karten, befinden sich auch die Planeswalker-Karten zu Beginn in der Bibliothek des Spielers. Sie werden während des Spieles wie eine Hexerei gespielt ( also nur in einer der beiden eigenen Hauptphasen bei leerem Stapel und eigener Priorität ) und sie benutzen den Stapel. Bei der Verrechnung des Spruches kommt der Planeswalker als bleibende Karte und mit einer bestimmten Anzahl Loyalitätsmarken ins Spiel. Diese Anzahl steht rechts unten auf der Karte. Jeder Planeswalker hat virtuell auf seiner Karte stehen:
"This permanent comes into play with a number of loyalty counters on it equal to its printed loyalty number".
Dies ist regeltechnisch ein Ersatzeffekt. Das Ereignis "kommt ins Spiel" wird ersetzt durch "kommt ins Spiel und lege x Loyalitätsmarken auf ihn".
Deshalb wird die Anzahl der Loyalitätsmarken durch Verzauberungen ( wie z.B. Doubling Season ) modifiziert.

Ein Planeswalker ist ein Planeswalker ist ein Planeswalker ist ein Planeswalker ! Er ist keine Kreatur.
Jeder Planeswalker hat jedoch einen Untertyp ( Planeswalker - Name ). Sind zwei oder mehrere Planeswalker mit gleichem Untertyp im Spiel, greift eine "Art" Legendenregel, die die betroffenen Planeswalker als state-based effekt auf den Friedhof ihrer Besitzer befördert ( Regel 420.5q ). Eine "Art" Legendenregel deshalb, weil Verzauberungen ( z.B. Mirror Gallery ) diese Regel nicht aufheben. Zu beachten ist auch, dass lediglich der Subtyp übereinstimmen muss, nicht der komplette Name des Planeswalker. So sind Ajani Goldmane und Ajani Vengeant beide Planeswalker - Ajani.

Planeswalker, die keine Loyalitätsmarke mehr auf sich liegen haben, wandern ebenfalls auf den Friedhof ihres Besitzers.

Pro Zug kann einmal eine Fähigkeit jedes Planeswalker gespielt werden ( ebenfalls wie eine Hexerei ). Die Kosten zum Spielen der Fähigkeit ist jedoch kein Mana, sondern es werden zusätzliche Loyalitätsmarken auf den Planeswalker gelegt oder von ihm entfernt. Die Kosten müssen dabei vollständig bezahlt werden. Es ist also nicht möglich, die dritte Fähigkeit von Chandra Nalaar zu spielen, wenn nicht mindestens acht Loyalitätsmarken auf ihm liegen.

Gegnerische Planeswalker können bekämpft werden.
Deklariert man im declare attacker step der combat phase seine Angreifer, so kann man ( pro Kreatur individuell ) bestimmen, dass die Kreatur nicht den gegnerischen Spieler, sondern einen seiner Planeswalker angreifen soll. Der gegnerischer Spieler kann diese angreifenden Kreaturen jedoch normal blocken.
Fügen die angreifenden Kreaturen dem gegnerischen Planeswalker Kampfschaden zu, so wird pro Schadenspunkt eine Loyalitätsmarke von ihm entfernt.

Auch andere Quellen ( Schadenszauber ( z.B. Shock ), aktivierte Fähigkeiten, usw ... ) können einem Planeswalker Schaden zufügen. Da ein Planeswalker aber weder Kreatur noch Spieler ist, stellt er für zielende Sprüche ( ...deals damage to target creatur or player ) kein legales Ziel dar. In diesem Fall muss als Ziel der gegnerische Spieler angesagt werden und zum Zeitpunkt der Verrechnung des Spruches bzw. der Fähigkeit bestimmt der den Spruch kontrollierende Spieler, dass der Schaden nicht dem gegnerischen Spieler, sondern dessem Planeswalker zugefügt wird ( dies generiert einen "redirection effect", der entsprechend den Regeln für Ersatz-Effekte ( "replacemant effects" Regel: 419.6 ) abgehandelt wird ). Der Schaden aus einer Quelle kann entsprechend nur als ganzes umgeleitet werden, es ist keine Aufteilung möglich . Auch hier wird pro Schadenspunkt eine Loyalitätsmarke vom Planeswalker entfernt.

Nicht fündig geworden ? Google hilft bestimmt weiter:

Benutzerdefinierte Suche


Home Impressum