Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Mittel zur Fleckentfernung


Fleckentfernung nennt man die Beseitigung von Flecken verschiedenster Substanzen, vor allem aus Textilien ( jedoch auch Leder, Teppich, Pelzen, Möbel usw. )
Eines vorneweg: Ein universelles Mittel gibt es nicht ! Das optimale Mittel muss je nach Schmutzart, Textilart und Färbung gewählt werden.
Frische Flecken einer wasserlöslichen Substanz können mit warmen Wasser ausgewaschen werden. Benzin wird im allgemeinen von allen Geweben und Farben gut vertragen. Andere Lösungsmittel ( z.B. Aceton ) kann unterschiedliche Fasern schädigen. Bleichmittel ( wie das Wasserstoffperoxid ) greifen jede Art von Farbe an. Deshalb gilt grundsätzlich: Das gewählte Mittel sollte zuerst an einer unauffälligen Stelle auf seine Farb- und Gewebeverträglichkeit getestet werden.
Unter das zu behandelnde Gewebe sollte ein saugfähiges Tuch untergelegt werden. Bei feuergefährlichen Mitteln ist zu beachten, dass beim Reiben von synthetischen Stoffen Funken entstehen können.

Liste geeigneter Fleckenbehandlung

Art der Verschmutzung Methode der Entfernung
Biermit warmen Wasser auswaschen, Ausbleichen mit 3% Wasserstoffperoxid möglich
Blutfrische Flecken mit kaltem Wasser auswaschen, ältere Flecken mit 3% Wasserstoffperoxid- oder verdünnter Ammoniaklösung behandeln
FettLösen mit Benzin oder Fleckwasser, nach dem Trocknen gut ausbürsten
GrasBenzin wirken lassen, anschliessend bleichen mit Entfärber oder Wasserstoffperoxid zusammen mit Ammoniaklösung
HaarfarbeOhje ! schwer zu lösen. Versuchen mit Zitronen- oder Weinsäure. Bei weissen Geweben bleichen mit Wasserstoffperoxid zusammen mit Ammoniaklösung möglich. Farbe wird immer geschädigt
Harzmit Terpentin oder Benzin lösen
Jodfrische Flecken mit Ammoniaklösung behandeln, alte Flecken bevorzugt mit Natriumthiosulfatlösung ( 10% )
Kaffeefrische Flecken sofort mit warmen Wasser & Waschmittel behandeln. Alte Flecken mit Glycerin einweichen und mit warmen Wasser auswaschen. Zum Bleichen kann danach Wasserstoffperoxid verwendet werden
Kugelschreibermit warmen Wasser befeuchten und mit Zitronensäure bestreuen, einwirken lassen, danach auswaschen
LackeJe nach Lack Benzin, Azeton, Benzol, Kohlenstofftetrachlorid oder Fleckwasser benutzen. Auch Mischung der Mittel möglich
Lippenstiftzuerst mit Benzin entfetten, danach mit Wasser und Waschmittel behandeln. Alkohol löst letzte Farbreste
Nagellackkann leicht mit Aceton gelöst werden
ÖlfarbeLösen mit Benzin, Benzol oder Terpentin. Gut absaugen !
Rotweinmit warmen Wasser und Alkohol (oder Ammoniaklösung) auswaschen. Ältere Flecken mit Wasserstoffperoxid behandeln
Schokolademit Benzin oder Fleckwasser entfetten, danach ausbürsten
Schuhcrememit Benzin, Kohlenstofftetrachlorid oder Xylol lösen, Nachbehandlung mit Äthanol
Stempelfarbemit Benzin, Fleckwasser oder Kohlenstofftetrachlorid lösen. Danach mit Glycerin und Äthanol behandeln
Teermit Margarine einweichen, danach mit Benzin oder Fleckwasser lösen. Ggf. mehrfach wiederholen
Tintefrische Tinte mit Zitronensäure behandeln, sonst Wasserstoffperoxid (3% weiss, 1% farbige Textilie ) zusammen mit Entfärber oder Ammoniak anwenden. Bei roter Tinte kaum Entfernung möglich
WachsBeidseitig mit Löschpapier bedecken und bügeln. Reste mit Xylol entfernen
WasserglasSofort mit warmen Wasser auswaschen. Ist das Wasserglas erst einmal erhärtet, dann ist es zu spät

alle Angaben ohne Gewähr - Anwendung auf eigene Gefahr !


Nach jeder Behandlung die Textilien gut durchwaschen !





Home
Impressum